Gastroenterologie

JETZT ERNENNEN

    Für detaillierte Informationen und Termine

    +90 850 473 77 77

    Die Gastroenterologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin. Sie beschäftigt sich mit Funktionsstörungen und Erkrankungen des Verdauungsapparats. Dazu gehören im engeren Sinne nur Magen und Darm, im weitesten Sinne aber zusätzlich auch noch andere Strukturen wie Speiseröhre, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse. Je nach Bedarf arbeiten Gastroenterologen mit anderen Fachärzten zusammen, etwa mit Kollegen aus der Chirurgie, Onkologie oder Radiologie.
    Zur Diagnose solcher Erkrankungen nutzt der Gastroenterologe verschiedene Untersuchungsmethoden. Dazu zählen vor allem die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes sowie endoskopische Verfahren wie Magenspiegelung (Gastroskopie), Darmspiegelung (Koloskopie) und Bauchspiegelung (Laparoskopie). Während einer Endoskopie können bei Bedarf auch manche Eingriffe durchgeführt werden.
    Typische gastroenterologische Behandlungsfelder sind:
    • Refluxkrankheit
    • Magengeschwür
    • Leberzirrhose
    • Gelbsucht (z.B. bei Hepatitis)
    • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
    • Funktionsstörungen des Verdauungstraktes (wie Reizmagen, Reizdarm)
    • Krebserkrankungen des Verdauungstraktes (wie Magenkrebs, Darmkrebs)
    • Gastritis
    • Verdauungsstörungen
    • Diarrhöe
    • Verstopfung
    • Spastische Kolitis
    • Blutungen aus dem Verdauungstrakt
    • Hämorrhoiden
    • Fettlebererkrankung
    • Hepatitis B, C, und andere
    • Zirrhose
    • Gallenblasen- und Gallengangssteine
    • Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis)
    • Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Gastroenterologie

    2

    KRANKENHAUS

    126

    SPEZIALIST

    1200+

    PERSÖNLICH

    45

    MEDIZINISCHE EINHEIT

    500000+

    ANZAHL DER PATIENTEN PRO JAHR

    X