Gynäkologie und Geburtshilfe

JETZT ERNENNEN

    Für detaillierte Informationen und Termine

    +90 850 473 77 77

    Die Gynäkologie (Frauenheilkunde) befasst sich mit Funktionsweise, Störungen und Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, des Zyklus und teilweise auch der Harnwege beschäftigt. In diesen medizinischen Fachbereich fallen auch alle Themen rund um Schwangerschaft und Geburt. Gynäkologische Krebserkrankungen (z.B. Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs) werden entweder in der Onkologie oder in der Gynäkologie behandelt.
    In der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe können viele Operationen laparoskopisch oder hysteroskopisch oder konventionell durchgeführt werden. In unserer Abteilung werden alle konventionellen und modernen Behandlungen im Zusammenhang mit Gynäkologie und Geburtshilfe angewendet.
    Häufige Anwendungen in der Gynäkologie sind:
    • Abstrich Untersuchungen
    • HPV-Typisierung, HPV-Impfung
    • Kontrolle abnormaler Abstriche und Nachsorge
    • Kolposkopie
    • Laparoskopische Chirurgie
    • Laparoskopisch assistierte Hysterektomie (LAVH)
    • Hysteroskopie
    Zusätzlich zu diesen Bereichen werden insbesondere in der gesunden und risikoreichen Schwangerschaftsüberwachungs- und Entbindungsphase die folgenden Leistungen angeboten;
    • Amniozentese
    • Reduktion multifetaler Schwangerschaften
    • Traditionelle Unfruchtbarkeitsbehandlungen
    • IVF (In-vitro-Fertilisation)
    • Mikroinjektion
    • Chirurgische Spermasuche (PESA, TESE)
    • Präimplantationsdiagnostik
    Wann sollten Sie die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe aufsuchen?
    Ab dem 15. Lebensjahr ist es vorteilhaft, die gynäkologische Abteilung einmal im Jahr zur Kontrolle aufzusuchen. Außerdem sollte eine Frau diese Abteilung immer dann aufsuchen, wenn sie über Symptome wie Becken-, Vulva- und Vaginalschmerzen oder abnormale Blutungen aus der Gebärmutter besorgt ist.
    In der allgemeinen gynäkologischen Abteilung werden unter anderem folgende Erkrankungen diagnostiziert und therapiert:
    • Endometriose
    • Myome
    • Gebärmutterpolyp
    • Harninkontinenz
    • Blasenerkrankungen
    • Beckenbodensenkung
    • Eileiterschwangerschaft
    • Eierstockzysten
    • Verwachsungen im Genitalbereich
    • Sterilisationen bei der Frau
    • Probleme mit Schwangerschaft, Fruchtbarkeit, Menstruation und Menopause
    • Familienplanung, einschließlich Geburtenkontrolle, Sterilisation und Schwangerschaftsabbruch (Abtreibung)
    • Probleme mit den Geweben, die die Geschlechtsorgane stützen, einschließlich Ligamente und Muskeln
    • Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs)
    • Polyzystisches Ovarialsyndrom
    • Gutartige Tumore des Fortpflanzungssystems
    • Prämaligne Erkrankungen wie Endometriumhyperplasie und Zervixdysplasie
    • Tumore des Reproduktionssystems, Brustkrebs und schwangerschaftsbedingte Tumore
    • Angeborene Anomalien des Fortpflanzungssystems
    • Entzündliche Beckenerkrankungen, einschließlich Abszesse
    • Sexuelle Dysfunktion
    • Genitale Ästhetik

    Gynäkologie und Geburtshilfe

    2

    KRANKENHAUS

    126

    SPEZIALIST

    1200+

    PERSÖNLICH

    45

    MEDIZINISCHE EINHEIT

    500000+

    ANZAHL DER PATIENTEN PRO JAHR

    X