Infektionskrankheiten und Klinische Mikrobiologie

JETZT ERNENNEN

    Für detaillierte Informationen und Termine

    +90 850 473 77 77

    Infektionskrankheiten sind Krankheiten, die durch Erreger übertragen werden. Je nachdem, welche Organe und Körperstrukturen sie betreffen, können Infektionskrankheiten unterschiedliche Symptome hervorrufen. Mit Antibiotika, Pilzmitteln oder virenabtötenden Medikamenten lassen sich mittlerweile viele Infektionskrankheiten gut behandeln.
    Die häufigsten Erreger von Infektionskrankheiten sind:
    • Bakterien
    • Viren
    • Pilze
    Aber auch Parasiten können den Körper befallen:
    • Würmer (z.B. Fadenwürmer, Bandwürmer)
    • Einzellige Parasiten, sogenannte Protozoen (z.B. Malariaerreger, Trichomonaden, Toxoplasmoseerreger)
    • Parasiten auf der Haut (Ektoparasiten wie Milben, Flöhe, Läuse, Wanzen)
    Häufige Infektionskrankheiten
    Infektionskrankheiten sind weit verbreitet.
    Häufige Infektionskrankheiten der Atemwege sind:
    • Erkältung, Nasennebenhöhlenentzündung
    • Akute Bronchitis
    • Typische Lungenentzündung (Pneumonie)
    • Atypische Pneumonie (z.B. Ornithose, Legionärskrankheit)
    • Grippe
    Zu den typischen Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts gehören:
    • Rotavirus-, Norovirus-Infektion
    • Salmonellose
    • Lebensmittelvergiftung
    • Andere Magen-Darm-Grippen (Gastroenteritiden)
    • Hepatitis
    Die Harn- und Geschlechtsorgane sind vor allem betroffen durch
    • Nierenbeckenentzündung
    • Blasenentzündung
    • Harnröhrenentzündung
    • Scheidenpilz und Penispilz
    • Verschiedene Geschlechtskrankheiten
    Gerade auf der Haut und den Schleimhäuten zeigen sich häufig Infektionskrankheiten. Kinder sind dabei besonders oft betroffen.
    • Ohne Impfung vor allem: Windpocken, Masern, Mumps, Röteln
    • Herpes
    • Scharlach
    • Drei-Tage-Fieber
    • Ringelröteln
    Auch an den Sinnesorganen Auge und Ohr können Infektionskrankheiten auftreten:
    • Bindehautentzündung
    • Lidentzündung (Blepharitis)
    • Gerstenkorn
    • Ohrenentzündung
    • Mittelohrentzündung
    Wie gefährlich sind Infektionskrankheiten?
    In medizinisch gut versorgten Regionen der Welt können die meisten Infektionen heutzutage gut behandelt werden. Dennoch können manche Infektionskrankheiten auch hier gefährlich werden, lebensbedrohliche Ausmaße annehmen und schwerwiegende Folgen haben. Das ist vor allem der Fall bei:
    • Herzmuskelentzündung (Myokarditis)
    • Hirnentzündung (Enzephalitis)
    • Hirnhautentzündung (Meningitis)
    • “Blutvergiftung” (Sepsis)
    Die Aufgaben der Abteilung für Infektionskrankheiten und klinische Mikrobiologie
    Klinische Mikrobiologen untersuchen Mikroorganismen, die Infektionen und Krankheiten verursachen. Sie beobachten und analysieren mikrobielle Kulturen und Proben mit Hilfe spezieller Computersoftware sowie einer Reihe von Identifikationsmethoden und klinischen Studien.
    Zu deren Aufgaben gehören:
    • die Bestimmung von Pilzen, Parasiten, viralen und bakteriellen Infektionen
    • Testen der Stärke und Virulenz von Mikroben
    • Anwendung verschiedener biochemischer und molekularer Methoden zur Identifizierung von Organismen, die eine Infektion verursachen
    • Zusammenarbeit und Kommunikation mit medizinischem Fachpersonal und industriellen oder klinischen Kollegen
    • das Speichern, Analysieren und Interpretieren von Daten
    • Verfassung von Forschungsarbeiten, Berichten und Reviews.
    • Durchführung von Studien, die dazu beitragen sollen, die Ausbreitung von Infektionen in Krankenhäusern zu verhindern
    • Erforschung von spezifischen Krankheiten
    • Leitung von Laboratorien
    • Überwachung von biomedizinischen Wissenschaftlern

    Infektionskrankheiten und Klinische Mikrobiologie

    2

    KRANKENHAUS

    126

    SPEZIALIST

    1200+

    PERSÖNLICH

    45

    MEDIZINISCHE EINHEIT

    500000+

    ANZAHL DER PATIENTEN PRO JAHR

    X